Freitag, 14. Februar 2014

Allein, allein

Warum klappt bei mir nie irgendwas so, wie es geplant war? Warum werden andere schwanger ohne es überhaupt planen zu müssen? Warum ist immer alles so kompliziert? Warum kann ich mit niemandem über solche Sachen reden, ohne mir anhören zu müssen, dass alle meine Probleme doch eigentlich gar nicht so schlimm und nur "hausgemacht" sind? Häh? Genau, ich hab mir das selbst so ausgesucht, dass ich nicht *pflupp* schwanger werden kann wie andere.

Eigentlich kann ich über solche Sachen dann wenigstens mit meinem Mann reden, um meine Seele wieder etwas zu erleichtern, aber im Moment geht das überhaupt nicht. Er ist seit 4 Wochen am arbeiten ohne einen einzigen Tag frei. Morgen wird sein erster freier Tag seit 4 Wochen. Er ist total angespannt und überarbeitet. Da ist es ja klar, dass ich ihn dann nicht auch noch mit meinem Kopfkino belasten will. Aber außer ihm gibt es halt niemanden, mit dem ich reden kann. Meine Freundinnen haben alle Mann und Kinder und wenn ich denen von meinen Problemen erzähle, habe ich immer das Gefühl, dass die mich nicht verstehen, dass die nicht nachvollziehen können, warum mich das belastet. Die geben mir irgendwie immer das Gefühl, dass meine Probleme und Sorgen doch gar keine Probleme sind und ich mich einfach nur anstelle. Also rede ich mit denen gar nicht mehr darüber.

Mit meiner Mom kann ich auch nicht mehr darüber reden, weil es bei ihr ähnlich ist. Das ist ja alles nicht so schlimm und das wird schon noch und wir kriegen das schon noch hin. Japp. Genau.

Normalerweise würde ich ja jetzt sagen, okay ich kriege meine Tage und bin deswegen mies drauf, aber ich hatte meine Tage gerade erst. Das kann es also nicht sein. Was ist es also dann? Warum bin ich so schlecht drauf? Warum fühle ich mich so alleine, so unverstanden? Was ist denn mit mir los?

Donnerstag, 6. Februar 2014

Verzwickte Urlaubsplanung

Oh Mann, ich hatte es schon geahnt, dass da irgendwas schief gehen wird. Hätte ich mal auf mein Bauchgefühl gehört. Aber am besten ich fange mal ganz von vorne an.
Mein Mann und ich, wir wollen schon seit längerem mal nach Schweden in Urlaub fahren. Bisher hat das aber noch nicht geklappt, weil entweder nicht genug Geld da war oder dann war erst mal die Hochzeit und so haben wir das immer wieder verschoben. Nun hatten wir Freunde von uns gefragt, ob die mitfahren wollen und haben uns mit denen abgestimmt, wann, wie lange, wohin genau, preislich. Es war alles ausgemacht. Ich hab noch mal nachgefragt, ob das auch wirklich alles passt, damit ich nun buchen kann. Ja, alles gut. Ich also gebucht und die Anzahlung überwiesen.

Heute früh ruft mich meine Freundin ganz aufgeregt an, dass sie in der Zeit, wo wir nach Schweden fahren, dienstlich ins Ausland muss und das nicht absagen kann. Und nun? Jetzt müssen wir entweder umbuchen oder stornieren. Und alle anderen Zeiträume sind erstens teurer und zweitens passt kein anderer Termin so gut wie der, den wir uns ursprünglich ausgemacht haben.

Nun weiß ich auch nicht, was wir machen sollen. Ich meine, die Mehrkosten sind ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Aber was machen wir mit der Zeit. Alles, was sonst noch zur Auswahl steht, passt einfach nicht so gut und wir müssten andere Sachen dafür absagen. Aber irgendwie müssen wir ja eine Lösung finden. Ich weiß auch nicht.

Menno, es hätte so schön sein können. Immer wenn ich mich um eine Reise kümmere, geht irgendwas schief.

Mittwoch, 5. Februar 2014

Back to Work

Ich bin seit Montag wieder arbeiten. Es geht einigermaßen, wenn ich zwischendurch immer mal aufstehe und bisschen hin und her laufen. Gestern hatte ich meine letzte Physiobehandlung. Das hat echt gut getan. Nun muss ich sehen, wie es sich weiter entwickelt.

KiWu-technisch habe ich meinen Termin nun ja erst im März, da ich durch den Sturz meinen eigentlichen Termin nicht wahrnehmen konnte. Im Moment warte ich mal wieder auf die Mens. Eigentlich sollte sie planmäßig heute oder morgen spätestens kommen, aber das mit dem Plan klappt ja bei mir immer nicht so. In letzter Zeit hab ich da echt wieder ziemlich Probleme. Im letzten Zyklus kam sie erst an Tag 40. Das ist selbst für meine Verhältnisse zu spät (eine Woche). Mal schauen, wann es dieses Mal los geht. Heute bin ich an ZT 33. Das heißt wenn ich Pech habe, muss ich noch eine Woche warten und das, obwohl ich schon Unterleibsschmerzen habe.

Nächste Woche hat mein Mann Geburtstag. Bin schon fleißig, aber will hier erst mal nichts weiter dazu sagen, weil ich nicht weiß, ob er gelegentlich hier mit liest. Wobei ich das im Moment nicht glaube, denn er arbeitet seit 3 Wochen non stop durch, einschließlich Samstag und Sonntag. Ich möchte mal wissen, ob das überhaupt rechtens ist von der Firma, die Arbeiter so lange ohne einen tag frei arbeiten zu lassen.

Ansonsten ärgere ich mich momentan gerade etwas über meine "Freundinnen". Wir sind 4 Mädels, die sich ein Mal im Monat zu einem Mädelsabend treffen. Ansonsten sehen wir uns ab und an mit dem ganzen Anhang (also Männer und Kinder dabei). Jedenfalls wissen die Mädels, dass wir Probleme haben. Die eine, die das vor 15 Jahren selber erfolglos durch gemacht hat, meinte beim letzten Treffen, sie hätte neue Erkenntnisse und würde mich mal anrufen, um mir davon zu erzählen. Sie ist die einzige, mit der ich tatsächlich so richtig über das Thema gesprochen habe. Die anderen wissen nur, dass es so einfach nichts wird.
Auf den Anruf warte ich jedenfalls immer noch und das ärgert mich irgendwie, weil es mir das Gefühl gibt, dass meine Probleme nicht so wichtig sind wie die Probleme der anderen. Ich weiß, ich könnte sie selbst anrufen und das werde ich auch tun, aber es wäre halt einfach schön gewesen, wenn sich auch mal jemand an sein Versprechen gehalten hätte.

So jetzt hab ich ganz schön viel und lange rumgeheult. Jetzt ist aber Schluss ;-)